Lohi Sachsen e.V.

Lohnsteuerhilfeverein Sachsen e.V.

Der Lohnsteuerhilfeverein Sachsen e.V., kurz: LOHI Sachsen e.V.,  wurde im Jahre 2004 in Döbeln in Sachsen gegründet und hat seinen Sitz in Leipzig. Es werden Beratungsstellen in Leipzig, Döbeln und Waldheim unterhalten. Die Hauptgeschäftsstelle (Sitz des Vorstands) befindet sich in Döbeln. Der Verein ist aus dem Lohnsteuerhilfeverein Hessen e.V. – der bereits im Jahre 1992 Beratungsstellen In Döbeln und Waldheim eröffnete – hervorgegangen. Der Lohnsteuerhilfeverein leistet für seine Mitglieder Hilfe in steuerlichen Dingen im Rahmen der vom Gesetzgeber eingeräumten Beratungsbefugnis gem. § 4 Nr. 11 Steuerberatungsgesetz. Alljährlich werden rund 1.500 Einkommensteuererklärungen erstellt und steuerliche Beratungen durchgeführt.

Der Verein ist seit 2005 Mitglied im Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine (BdL e.V) und beachtet die dort vereinbarten und gesteckten Ziele und Normen.

Die Arbeitsabläufe in den Beratungsstellen wurden durch Schaffung vereinsinterner Arbeitsrichtlinien und Checklisten strengen Qualitätsnormen in Anlehnung an die ISO9001 unterstellt. Die Erfahrungen aus tausenden von Rechtsbehelfsverfahren und den regelmäßig zu führenden Finanzgerichtsprozessen finden in diesen Qualitätsnormen Einzug. Die Maßnahmen zur Qualitätssicherung sind schriftlich dokumentiert und können in jeder Beratungsstelle auch von Mitgliedern eingesehen werden. Alle Beratungsstellen des Lohnsteuerhilfeverein Sachsen e.V. sind nach ISO 77700 zertifziert.

Geschäftsführerin des Vereins ist Frau Katrin Reiß. Frau Reiß ist Mitglied des Vorstandes und Bachelor of Arts. Vorsitzender des Vorstands ist der Steuerberater Dieter P. Gonze. Weiteres Vorstandsmitglied ist der Dipl. Ökonom und Steuerbevollmächtigte Andreas Schüttler aus Leipzig.

Alle Mitarbeiter des LOHI Sachsen e.V. werden regelmäßig geschult und durch einen zeitnahen Steuerinformationsdienst bei ihrer Tagesarbeit unterstützt.

Philosophie und Ziele des Vereins lassen sich auf die Bereitstellung einer kostengünstigen und qualifizierten Arbeitnehmerberatung sowie die Durchsetzung der Arbeitnehmeransprüche gegenüber der Finanzverwaltung zusammenfassen.